Blog

AoG geht in den Nothilfeeinsatz in die Karibik

Im September zogen drei gefährliche Hurrikans, Irma, Maria und José, mit Windgeschwindigkeiten bis zu 260 Km/Stunde über die Karibik hinweg und hinterließen nahezu komplett zerstörte Inseln. Jetzt geht AoG in den Nothilfeeinsatz.

Bildung ist die wichtigste Waffe, um die Welt zu verändern

Mit meiner Kollegin Claudia Martin bin ich nach Uganda gekommen – einem Hilferuf folgend. EMESCO, eine lokale Gesundheitshilfsorganisation, hat uns um Unterstützung bei der Optimierung des Arzneimitteleinkaufs, der –logistik und der –bevorratung gebeten.

Arzneimittel müssen sicher sein!

In den vergangenen Tagen und Wochen sind Arzneimittelfälschungen und der falsche, resistenzfördernde Einsatz von Antibiotika vermehrt ein Thema in den öffentlichen Medien. Als pharmazeutische Hilfsorganisation sind die Apotheker ohne Grenzen Deutschland (AoG) in vielen Projekten für die Belieferung mit Arzneimitteln verantwortlich, ebenso für deren Qualität.

Die Apotheker ohne Grenzen in Uganda

Mit Apotheker Helfen e.V. haben wir in Uganda ein neues Projekt begonnen. Zusammen mit unserem lokalen Partner EMESCO Development Foundation arbeiten wir im Kibaale District an einer zuverlässigen Arzneimittelversorgung.

Terrorgefahr: Apotheker ohne Grenzen müssen Philippinen verlassen

Der deutsche Botschafter auf den Philippinen hat Hilfsorganisationen mit Nachdruck gebeten, ihre deutschen Mitarbeiter wegen akuter Terrorgefahr aus Mindanao abzuziehen.

AoG-Phip auf dem dritten Platz in Bonn

Anita Petric, bis NOV’16 Pharmazeutin im Praktikum bei Apotheker ohne Grenzen, hat den dritten Platz beim Nachwuchspreis 2016 des Apothekerverbandes Nordrhein e.V. belegt, der im Rahmen des 9. Zukunftskongresses öffentlicher Apotheken am vergangenen Samstag in Bonn verliehen wurde.

Kampf gegen Malaria

Der tansanaische Abend war schon vier Stunden alt. Die Luft roch würzig. Nach dem kurzen, heftigen Regenguss dampfte die rote Erde. Nur das Zirpen der Grillen und ungewohnte Geräusche von unbekannten Tieren aus dem Busch waren zu hören, als heftiges Klopfen an meiner Zimmertür die Idylle durchbrach, die ich kurz vor dem Schlafengehen noch genießen wollte. Bruder Lucius bat entschuldigend um meine Hilfe.

Gesunde Kinder – Glückliche Eltern

Schwüle Hitze drückt auf den Kreislauf. Die kleinen Körper sind überzogen von Knötchen, Bläschen, Schuppen und Krusten. „Nicht kratzen!“, überschlägt sich die Stimme von Mutter Somalitha*. Seit gut drei Wochen quält eine unbekannte Krankheit ihre Zwillinge.

Slum-Arbeit in Argentinien

Sara, Buenos Aires, Slum, Apotheke, Lungenentzündung, Spulwürmer, Mangelernährung, Apotheker ohne Grenzen, Entwicklungszusammenarbeit, Argentinien

Liebevoll blickt Oma Magdalena* auf ihre Enkel Simon und Sara, die mich neugierig bei sich zu Hause begrüßen. Der fünfjährige Simon ist Autist und mir fällt auf, dass die dreijährige Sara viel zu klein für ihr Alter ist.

Metamorphose – Petra Isenhuth

Am vergangenen Wochenende ist es mir zum ersten Mal aufgefallen: Ich habe mich verändert. Nicht unbedingt äußerlich, obwohl die zwei warmen Mahlzeiten täglich – ein Luxus, den sich viele Philippinos nicht leisten können – durchaus ihre Spuren hinterlassen haben könnten…

  • 1
  • 2